Die Fruchtfliege und ihre kammförmigen Neuronen, ESI

Die Fruchtfliege und ihre kammförmigen Neuronen

Die Fruchtfliege ist einer der am besten untersuchten Organismen der Welt. Trotzdem lässt sie noch Fragen offen. Zum Beispiel, wie einige ihrer Neuronen Dendriten mit einer besonderen, kammähnlichen Form entwickeln. Wissenschaftler des ESI haben dies nun untersucht. Und dabei etwas Erstaunliches herausgefunden. … weiterlesen

Forschungsgruppen

Fries Lab | Neuronale Synchronisation: ihre Mechanismen, ihre Folgen und ihre kognitiven Funktionen

Singer Lab | Neuronale Grundlagen höherer, kognitiver Funktionen und ihre Störung im erkrankten Gehirn

Cuntz Lab | Nach welchen Regeln vernetzen sich die Neurone des Gehirns miteinander?

Havenith & Schölvinck Lab | Wie verarbeitet das Gehirn unter natürlichen Bedingungen mehrere kognitive Prozesse gleichzeitig?

Laurens Lab | Elektrophysiologie und Modelle von Navigation und dem vestibulären System

Schmidt Lab | Kartierung des entorhinal–hippocampalen neuronalen Netzwerkes mittels 3D–Elektronenmikroskopie

Vinck Lab | Der neuronale Code: Welche Rolle spielen Timing und Vorhersagen bei der Verarbeitung von Informationen im Gehirn?

Willkommen

… beim Ernst Strüngmann Institute (ESI) for Neuroscience in Cooperation with Max Planck Society. Das ESI ist ein unabhängiges Forschungsinstitut, finanziert durch die Ernst Strüngmann Foundation, die von Dr. Andreas und Dr. Thomas Strüngmann ins Leben gerufen wurde und nach ihrem Vater Dr. Ernst Strüngmann benannt ist. Das ESI steht unter wissenschaftlicher Leitung der Max-Planck-Gesellschaft mit dem Ziel, exzellente Grundlagenforschung im Bereich der Neurowissenschaften durchzuführen. Das Ziel der Forschung am ESI ist es zu verstehen, wie unterschiedliche Bereiche des Gehirns zusammenarbeiten, damit Verhalten entsteht.

News

Alles eine Frage der Balance

Gleichgewicht halten ist wichtig. Aber das wissenschaftliche Interesse daran, wie unserem Gehirn das gelingt, hat nachgelassen. ESIs Jean Laurens erforscht das vestibuläre System, welches uns dabei hilft, das Gleichgewicht zu halten. Er erklärt, warum dieses Sinnesorgan wieder mehr Aufmerksamkeit verdient hat – schließlich würden wir seinen Verlust schmerzlich bedauern. … weiterlesen

COVID-19 Vorsichtsmaßnahmen am ESI

Die Zahl der COVID-19-Infektionen steigt wieder. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, übernimmt das ESI die allgemeinen Empfehlungen zur Minimierung von Kontakten. Infolgedessen sind Besuche am ESI nur eingeschränkt möglich. … weiterlesen

News Archive