Datenschutz


Das Ernst Strüngmann Institute (ESI) for Neuroscience in Cooperation with Max Planck Society nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die beim Besuch unserer Webseite, unserer Social Media Kanäle, bei Veranstaltungen oder bei Bewerbungen erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Ihre Daten werden von uns weder veröffentlicht, noch unberechtigt an Dritte weitergegeben. Im Folgenden erläutern wir, welche Daten wir während Ihres Besuches auf unserer Webseite, auf unseren Social Media Kanälen, bei Veranstaltungen oder bei Bewerbungen erfassen und wie genau diese verwendet werden:

Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die im Folgenden dargestellten Dienste im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist das

Ernst Strüngmann Institute (ESI) for Neuroscience in Cooperation with Max Planck Society
Deutschordenstr. 46, 60528 Frankfurt am Main, Deutschland
Telefon: +49 (0)69 96769 0
Webseite: https://www.esi-frankfurt.de

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragte, Ernst Strüngmann Institute (ESI) for Neuroscience in Cooperation with Max Planck Society
Deutschordenstraße 46, 60528 Frankfurt am Main, Deutschland
E-Mail: datenschutz (at) esi-frankfurt.de

Rechte der betroffenen Personen

Als betroffene Person, deren personenbezogene Daten im Rahmen der im Folgenden genannten Dienste erhoben bzw. verarbeitet werden, haben Sie grundsätzlich folgende Rechte, soweit in Einzelfällen keine gesetzlichen Ausnahmen zur Anwendung kommen:

  • Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Löschung (Art. 17 Abs. 1 DSGVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)
  • Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Dies ist für das ESI der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Postfach 3163, 65021 Wiesbaden.

1. Umfang der Datenverarbeitung

Wir erheben und verwenden personenbezogene Nutzerdaten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzerinnen und Nutzer erfolgt regelmäßig nach Einwilligung der Nutzerinnen und Nutzer. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des ESI oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen das ESI unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bei jedem Aufruf unserer Webseite erfassen unsere Server und Applikationen automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden vorübergehend erhoben:

  • Ihre IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs auf die Seite
  • Adresse der aufgerufenen Seite
  • Adresse der zuvor besuchten Webseite (Referrer)
  • Name und Version Ihres Browsers/Betriebssystems (sofern übermittelt)

Die Daten werden in den Logfiles unserer Systeme gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten der Nutzerinnen und der Nutzer findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite, zur Störungsbeseitigung und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzerinnen und Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der Nutzerinnen und Nutzer keine Widerspruchsmöglichkeit.

Bei jedem Aufruf unserer Webseite erfasst unser System folgende Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners:

  • IP-Adresse, durch Verkürzen anonymisiert
  • Zuvor besuchte URL (Referrer), sofern vom Browser übermittelt
  • Name und Version des Betriebssystems

Zusätzlich, sofern JavaScript aktiviert ist:

  • Besuchte URLs auf dieser Webseite
  • Zeitpunkte der Seitenaufrufe
  • Art der HTML-Anfragen

Die Speicherung und Auswertung der Daten erfolgt ausschließlich auf Servern, die vom ESI zum Hosting angemietet wurden und auch die Webseite www.esi-frankfurt.de bereitstellen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzerinnen und Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzerinnen und Nutzer ermöglicht uns eine Analyse ihres Nutzungsverhaltens. Wir sind durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei, unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzerinnen und Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

Die Daten werden nach Bildung der abschließenden Jahressummen für die Zugriffsstatistik gelöscht.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, der Datenerhebung zu widersprechen: Aktivieren Sie in Ihrem Browser die Einstellung Do-Not-Track bzw. Nicht folgen. Solange diese Einstellung aktiv ist, wird unser Server keinerlei Daten von Ihnen speichern. Wichtig: Die Do-Not-Track-Anweisung gilt in der Regel nur für das eine Gerät und den einen Browser, in dem Sie die Einstellung aktivieren. Sollten Sie mehrere Geräte oder Browser nutzen, dann müssen Sie Do-Not-Track überall separat aktivieren.

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten der Nutzerinnen und der Nutzer findet nicht statt.

1. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für den Zweck Ihrer Bewerbung für ein Beschäftigungs-, Ausbildungs- oder Praktikantenverhältnis. Soweit Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind, ist die Rechtsgrundlage hierfür Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG. Sollten Sie uns darüber hinaus Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte, optionale Zwecke erteilt haben, so erfolgt diese Verarbeitung auf Grundlage von § 26 Abs. 2 BDSG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden (Art. 7 DSGVO). Sollte es nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, Ihre Daten länger zu speichern, so erfolgt dieses dann zur Wahrung unseres berechtigten Interesses zur Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Darüber hinaus gleichen wir Ihre erforderlichen Daten gegen Sanktionslisten der jeweils aktuell verbindlichen EU-Verordnungen ab. Es handelt sich um eine Verarbeitung, die zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

2. Empfänger der Daten

Ihre personenbezogenen Daten erhalten ausschließlich interne Bereiche, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen, wie z. B. die Personalabteilung, die Fachbereichsleitung, die jeweiligen Interessenvertretungen. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

3. Speicherdauer

Bei erfolgreicher Bewerbung übernehmen wir Ihre Daten in Ihre Personalakte und in unser Personalverwaltungssystem. Im Falle einer Absage werden Ihre Daten spätestens sechs Monate nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Sollten Sie Ihr ausdrückliches Einverständnis zur Aufnahme Ihrer Daten in unseren Bewerberpool geben, dann erfolgt die Löschung nach zwei Jahren. Wurden Ihnen im Rahmen der Einladung zu einem Bewerbungsgespräch Kosten erstattet, so sind wir gesetzlich verpflichtet, die notwendigen buchhalterischen Daten für zehn Jahre aufzubewahren. Im Rahmen des Abgleichs gegen Sanktionslisten werden die jeweiligen gesetzlichen Fristen eingehalten.

Um (Online-)Veranstaltungen durchzuführen, erheben und verarbeiten wir personenbezogene Daten, wofür verschiedene Software-Lösungen zum Einsatz kommen können. Findet die Veranstaltung online statt, werden Videokonferenzsysteme eingesetzt. Je nach Veranstaltungsformat nutzen wir weitere Kommunikationsplattformen bzw. Chat-Dienste, stellen Dateiaustausch-Systeme zur Verfügung oder nutzen Software zum Veranstaltungsmanagement.

1. Zwecke und Betroffene der Verarbeitung

Der Zweck der Verarbeitung liegt in der effektiven inhaltlichen und technischen Organisation und Durchführung von (Online-)Veranstaltungen wie Konferenzen, Workshops, Vorträgen, Diskussionen oder Gesprächen. Je nach Format der Veranstaltung können zusätzlich zu Videokonferenzsystemen weitere Software-Lösungen wie Chat- oder Cloud-Systeme bereitgestellt werden, die dem reibungslosen Austausch dienen von Informationen und Dateien zwischen den an der Veranstaltung beteiligten Personen. Betroffen von der Datenverarbeitung sind die Teilnehmenden an unseren Veranstaltungen. Dies können sowohl Beschäftigte des ESI wie auch externe Dritte (z.B. Alumni, Interessierte, Konferenz-Teilnehmende, Vertragspartner) sein.

2. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Werden personenbezogene Daten von Beschäftigten des ESI verarbeitet, sofern dies für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Im Rahmen von Vertragsbeziehungen mit externen Dritten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Besteht keine vertragliche Beziehung, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage. Unser berechtigtes Interesse besteht hierbei an der effektiven Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

3. Art der verarbeiteten Daten und Umfang der Verarbeitung

Wir erheben und verarbeiten vor oder während der Veranstaltung folgende Daten der Teilnehmenden: Name, Titel, Kontaktdaten, Geschlecht, Land, Institutszugehörigkeit sowie Inhalte, die Teilnehmende uns zur Verfügung stellen (z.B. Abstracts).

Bei Nutzung von Software-Lösungen, insbesondere bei Online-Veranstaltungen mittels Videokonferenzsystemen, können zusätzlich Daten von den Software-Anbietern verarbeitet werden. Im Wesentlichen hängen Umfang und Art der Daten davon ab, welche Angaben Sie selbst vor bzw. während der Teilnahme an der Online-Veranstaltung machen.

Folgende Daten können Gegenstand der Verarbeitung durch die Software-Anbieter sein: Angaben zum Nutzenden (z.B. Name, E-Mail-Adresse, Passwort, Institutszugehörigkeit), Metadaten (IP-Adressen, Geräte-Informationen) sowie bei Einwahl mit dem Telefon Rufnummer, Land, Start- und Endzeit der Einwahl. Bei eingeschaltetem Mikrofon und/oder Videokamera werden zum Zweck der Übertragung während des Meetings auch diese Daten Ihres Endgerätes verarbeitet.

Geteilte Inhalte: Je nach Veranstaltungsformat und eingesetzter Software können Sie selbst Inhalte wie Dateien oder Präsentationen mit anderen Teilnehmenden teilen, die dann ebenfalls Teil der Verarbeitung werden können. Dies umfasst auch die Nutzung von Umfrage-, Frage- oder Chat-Funktionen in den eingesetzten Videokonferenz-Lösungen.

Eine Aufzeichnung von (Online-)Veranstaltungen findet regelmäßig nicht statt; sollte dies geplant sein, werden Sie vorab informiert und gegebenenfalls um Ihre Zustimmung gebeten. Gleiches gilt für eine etwaige Veröffentlichung des aufgezeichneten Materials.

4. Speicherdauer und Datenlöschung

Die personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, werden grundsätzlich dann gelöscht, wenn der Löschung kein Erfordernis entgegensteht. Dies ist regelmäßig mit dem Wegfall des Zwecks, für den die Daten erhoben wurden, der Fall. Steht der Löschung kein Erfordernis entgegegen, werden die Daten regelmäßig vor Ablauf eines Jahres nach Ende der jeweiligen Veranstaltung gelöscht. Ein dem entgegenstehendes Erfordernis kann z.B. in der Erfüllung vertraglicher Leistungen, der Prüfung von Gewährleistungs- und Garantieansprüchen sowie gesetzlicher Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten liegen.

Wir geben personenbezogene Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, sofern sie nicht zur Weitergabe bestimmt sind. Zur Weitergabe bestimmt sind die Daten, die von der jeweils eingesetzten Software-Lösung zur Erfüllung des Auftrags verarbeitet werden. In den meisten Fällen geben Sie diese Daten selbst an den jeweiligen Anbieter und können so über deren Art und Umfang selbst bestimmen.

Wir haben mit allen Software-Anbietern, deren Services zum Einsatz kommen können, gemäß Art. 28 DSGVO einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Dieser regelt die Art und Weise der durch den Anbieter vorgenommenen Verarbeitung der Daten. Hat der Anbieter seinen Sitz in den USA, sind zudem die EU-Standardvertragsklauseln Teil des Auftragsverarbeitungsvertrages. Diese regeln die rechtmäßige Datenübermitlung in die USA. Für Informationen darüber, wie die einzelnen Anbieter personenenbezogene Daten verarbeiten, konsultieren Sie bitte deren Datenschutzhinweise, wie im Folgenden angegeben:

  • Zoom: Videokonferenz-Service der Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, Kalifornien (95113), USA. Ihre Daten können in einem Drittland verarbeitet werden, da Zoom seinen Sitz in den USA hat. Siehe Zooms Datenschutzhinweis.
  • Hopin: Videokonferenz-Service der Hopin Limited, 5 Bonhill St., Shoreditch, London, EC2A 4BX, Großbritannien. Die EU Kommission zählt Großbritannien zu den sicheren Drittländern, bei denen von einem mindestens gleichhohen Datenschutzniveu wie dem in der EU ausgegangen werden kann. Siehe Hopins Datenschutzhinweis.
  • BigBlueButton: Selbst gehosteter Open Source Videokonferenz-Service zur internen Kommunikation mit Beschäftigten. Teilnehmen können regelmäßig nur Beschäftigte mit Zugang zu unserem Netzwerk. BigBlueButton Inc., 311 St. Patrick’s Building, 1125 Colonel By Drive Carleton University, Ottawa, Ontario K1S 5B6 Canada.
  • Slack: Chat-Dienst der Slack Technologies, Inc., 500 Howard Street, San Francisco, California 94105, USA. Ihre Daten können in einem Drittland verarbeitet werden, da Slack seinen Sitz in den USA hat. Siehe Slacks Datenschutzhinweis.
  • RocketChat und Owncloud: Chat-Lösung und Cloud-Dienst der GWDG, Am Faßberg 11, 37077 Göttingen, Deutschland. Die Daten werden nicht in einem Drittland verarbeitet. Siehe GWDGs Datenschutzhinweis.
  • LimeSurvey: Teilnehmermanagement-Tool der LimeSurvey GmbH Umfragedienste & Beratung, Papenreye 63, 22453 Hamburg, Deutschland. Die Daten werden nicht in einem Drittland verarbeitet. Siehe LimeSurveys Datenschutzhinweis.

Das ESI betreibt folgende Social Media Webseiten:

Als Betreiber dieser Seiten sind wir mit dem Betreiber der jeweiligen Social Media Plattform gemeinsam Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO bzw. Art. 26 DSGVO:

  • Meta Platforms Ireland Ltd. (Facebook, Instagram)
  • Google Ireland Ltd. (YouTube)
  • LinkedIn Ireland Unlimited Company (LinkedIn)
  • Twitter International Company (Twitter)

Beim Besuch unserer Social Media Webseiten werden personenbezogene Daten durch die Verantwortlichen verarbeitet. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, um welche Daten es sich dabei handelt, auf welche Weise sie verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen. Wir haben als Verantwortlicher dieser Seiten mit dem Betreiber der jeweiligen Social Media Plattform Vereinbarungen getroffen, welche unter anderem die Bedingungen für eine Nutzung der Seiten regeln. Maßgeblich sind die Nutzungsbedingungen von dem jeweiligen Betreiber sowie die dort am Ende aufgeführten sonstigen Bedingungen und Richtlinien.

Die Betreiber der Social Media Plattformen stellen uns außerdem Nutzungsstatistiken (sogenannte Analysedienste bzw. Seiten-Insights-Daten) unserer Seiten auf den Social Media Plattformen auf der Basis der Handlungen und Interaktionen unserer Follower (z. B. Likes, Teilen, Kommentare etc., Anzahl der Follower, Aufrufe einzelner Seitenbereiche, Reichweite eines Beitrages sowie Statistiken zu Followern nach Alter, Sprache, Herkunft oder Interessen) zur Verfügung, die uns helfen, mit unseren Followern und Interessenten in Kontakt zu treten, die Nutzung und Reichweite unserer Beiträge zu verstehen, Inhalte zu bewerten und Nutzungsvorlieben zu erkennen sowie unsere Seiten auf den Social Media Plattformen möglichst zielgruppengerecht gestalten zu können. Auf die Erstellung und Verarbeitung dieser Nutzungsstatistiken und die zugrundeliegenden Daten haben wir keinen Einfluss oder Zugang, sie erfolgt in eigener Verantwortung durch den Betreiber der jeweiligen Social Media Plattform.

Die in den Cookies gespeicherten Informationen werden vom Betreiber der jeweiligen Social Media Plattform empfangen, aufgezeichnet und verarbeitet. Dazu zählen auch Dienste, die vom Betreiber oder der Betreiber-Gruppe von Social Media Plattformen bereitgestellt werden sowie Dienste, die von anderen Unternehmen bereitgestellt werden, welche die Social Media Plattformen nutzen und welche vom Nutzer besucht werden. Außerdem können andere Stellen wie Partner oder sogar Dritte auf den Social Media Plattformen Cookies verwenden, um den auf den Social Media Plattformen werbenden Unternehmen Dienstleistungen bereitzustellen. Nähere Informationen zum Einsatz von Cookies durch den Betreiber finden Sie in deren Cookie-Richtlinie.

Die von Ihnen auf unseren Seiten auf Social Media Plattformen eingegebenen Daten wie z. B. Kommentare, Fragen, Videos, Bilder, Likes, öffentliche Nachrichten, Stellenpräferenzen und -auswahl etc. werden durch den Betreiber der Social Media Plattform veröffentlicht und von uns lediglich für die im folgenden genannten Zwecke verwendet oder verarbeitet. Wir behalten uns vor, Inhalte zu löschen, sofern dies erforderlich sein sollte. Ggf. teilen wir Ihre Inhalte auf unserer Seite, wenn dies eine Funktion der Webseite ist und kommunizieren über die Webseite mit Ihnen.

Auf den von uns betriebenen Webseiten, finden Sie Links zu jeweils anderen Unternehmensauftritten auf Social Media Plattformen. Links zu den Internetseiten der Social Media Plattformen erkennen Sie beispielsweise an dem jeweiligen Unternehmens-Logo. Wenn Sie diesen Links folgen, erreichen Sie unseren Unternehmensauftritt auf der jeweiligen Social Media Plattform. Bei dem Anklicken eines Links zu einer Social Media Plattform, wird eine Verbindung zu den Servern der Social Media Plattform hergestellt. Hierdurch wird übermittelt, dass Sie unsere Webseite besucht haben. Darüber hinaus werden weitere Daten an den Anbieter der Social Media Plattform übertragen. Das sind beispielsweise:

  • Adresse der Webseite, auf der sich der aktivierte Link befindet
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs der Webseite bzw. der Aktivierung des Links
  • Informationen über den verwendeten Browser und das verwendete Betriebssystem
  • IP-Adresse

Wenn Sie zum Zeitpunkt der Aktivierung des Links bereits bei der entsprechenden Social Media Plattform eingeloggt sind, kann der Anbieter dieser Social Media Plattform in der Lage sein, aus den übermittelten Daten Ihren Benutzernamen und ggf. sogar Ihren echten Namen zu ermitteln und diese Informationen Ihrem persönlichen Benutzerkonto bei der Social Media Plattform zuordnen. Sie können diese Möglichkeit der Zuordnung zu Ihrem persönlichen Benutzerkonto ausschließen, wenn Sie sich vorher aus Ihrem Benutzerkonto ausloggen.

Kontaktaufnahme

Sie können über einige unserer Seiten auf Social Media Plattformen Kontakt mit uns aufnehmen. Ihre Daten verarbeiten wir, um Ihre Anfrage zu beantworten und gegebenenfalls für die Zusendung von gewünschtem Informationsmaterial. Ihre Daten können an die für Ihr Anliegen zuständige Stelle übermittelt werden. Diese Stelle kann auch ein Dritter sein. Eine Übermittlung findet nur statt, wenn eine datenschutzrechtliche Übermittlungsbefugnis vorliegt.

Sofern Sie uns eine Anfrage auf den Social Media Plattformen stellen, verweisen wir je nach der erforderlichen Antwort ggf. auch auf andere, sichere Kommunikationswege, die Vertraulichkeit garantieren.

Sie haben immer die Möglichkeit, uns vertrauliche Anfragen an unsere im Impressum genannte Anschrift zu schicken.

Statistische Auswertungen

Die Verarbeitung der Informationen soll uns als Betreiber der Social Media Seite ermöglichen, Statistiken (sogenannte Seiten-Insights-Daten) zu erhalten, die der Betreiber der Social Media Plattform aufgrund der Besuche unsere Seite erstellt. Beispielsweise ist es uns dadurch möglich, Kenntnis von den Profilen der Besucher zu erlangen, die unsere Seite liken oder Anwendungen der Seite nutzen, um ihnen relevantere Inhalte bereitstellen und Funktionen entwickeln zu können, die für sie von größerem Interesse sein könnten.

Damit wir besser verstehen, wie wir mit unserer Seite unsere interessierten Nutzer besser erreichen können, werden zudem anhand der erfassten Informationen auch demografische und geografische Auswertungen erstellt und uns zur Verfügung gestellt. Diese Informationen können wir einsetzen, um gezielt interessenbasierte Inhalte anzubieten, ohne unmittelbar Kenntnis von der Identität des Besuchers zu erhalten. Sofern Besucher Social Media Plattformen auf mehreren Endgeräten verwenden, kann die Erfassung und Auswertung auch Geräte übergreifend erfolgen, wenn es sich um registrierte und jeweils im eigenen Profil angemeldete Besucher handelt.

Die erstellten Besucherstatistiken werden ausschließlich in anonymisiertet Form an uns übermittelt. Wir haben keinen Zugang zu den jeweils zugrundliegenden Daten.

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Betreiber der jeweiligen Social Media Plattform im Rahmen der Erstellung und Verarbeitung von Nutzungsstatistiken finden Sie in den Informationen zu Nutzungsstatistiken auf den folgenden Webseiten der jeweiligen Social Media Plattform:

Rechtsgrundlage

Wir betreiben diese Social Media Seiten, um uns den Nutzern sowie sonstigen interessierten Personen, die unsere Seiten besuchen zu präsentieren und mit ihnen zu kommunizieren. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen, an einer optimierten Unternehmens- und Produktdarstellung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Eine Weitergabe von Daten an Dritte von uns erfolgt nicht.

Die Server der Social Media Plattformen befinden sich in den USA und anderen Ländern außerhalb der Europäischen Union. Die Daten können durch den Anbieter der Social Media Plattform daher auch in Ländern außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden. Bitte beachten Sie, dass Unternehmen in diesen Ländern einem Datenschutzgesetz unterliegen, das allgemein personenbezogene Daten nicht in demselben Maße schützt, wie es in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union der Fall ist.

Bitte beachten Sie, dass wir keinen Einfluss auf Umfang, Art und Zweck der Datenverarbeitung durch den Anbieter der Social Media Plattformen haben. Nähere Informationen zur Verwendung Ihrer Daten durch die auf unserer Webseite eingebundenen Social Media Plattformen finden Sie in der Datenschutzrichtlinie der jeweiligen Social Media Plattform:

Speicherdauer

Die Daten werden von uns nicht gespeichert.

Quelle der Daten

Die Daten werden nicht direkt bei den betroffenen Personen erhoben sondern von dem Betreiber der Social Media Plattform bereitsgestellt: